Schwerpunkt Allgemein, Zusammenwachsen

Corona update: Wöchentlich abgestimmt im Verbund

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) breitet sich weiter aus. Die ersten positiv getesteten Patienten liegen in einigen Krankenhäusern des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV). Im wöchentlichen Update tauschen sich die Krankenhausgeschäftsführer und ihre Ärztlichen Direktoren mit der Verbundgeschäftsführung aus.

Der Rettungsschirm ist beschlossen

Kein Krankenhaus soll aufgrund der notwendigen Maßnahmen ins Defizit kommen. So lautet die Aussage der Bundesregierung.

Um diese Zusage gesetzlich zu verankern, wurde im Deutschen Bundestag ein Regelungspaket beschlossen, das zahlreiche Maßnahmen vorsieht, um die bei allen Krankenhäusern anfallenden Kosten zu kompensieren.

Für individuelle Fragestellungen zum Thema Liquidität innerhalb des EVV steht die Verbundgeschäftsführung im direkten Austausch mit einzelnen EVV-Krankenhäusern.

 

Abgestimmt über alle Standorte: Geschäftsführer Olaf Klok leitet die Videokonferenz von Hildesheim aus.

Zugeschaltet aus Dresden: Geschäftsführer Dr. Sven U. Langner.

 

Ärztliche Direktoren im Austausch miteinander

Unter Leitung von Prof. Dr. Georg von Knobelsdorff, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, bleiben die Ärztlichen Direktoren innerhalb des Verbundes untereinander informiert über aktuelle Behandlungsfälle in den Kliniken.

Prof. Dr. Georg von Knobelsdorff, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am St. Bernward Krankenhaus Hildesheim
Foto: Chris Gossmann

 

Wir stehen zusammen auch in Krisenzeiten. Wir bleiben vernetzt und helfen uns gegenseitig!

 

Coronavirus – unnötiger Alarm bei COVID-19?

Die Lage ist nicht ernst?

Für alle Verschwörungstheoretiker hier noch ein schöner Beitrag von Harald Lesch: