Schwerpunkt Allgemein, Zusammenwachsen

Modern. Menschlich. Fair. Ein Karriereportal für das Vinzenzkrankenhaus

Neubesetzung von Schlüsselpositionen in der Klinikleitung, Anpassungen von Prozessen und eine neue Führungskultur – all das hat im zurückliegenden Jahr das Vinzenzkrankenhaus bewegt. Ziel ist und war dabei immer, das Haus gut auf die Herausforderungen der Zukunft auszurichten.

Dazu gehört neben allen strukturellen Bedingungen vor allem das Personal.

Mitarbeitende mitnehmen. Authentisch bleiben

„Wichtig war uns, dass wir bei allen Veränderungen die Mitarbeitenden auf diesen Weg mitnehmen“, erklärt Pflegedirektor Jörg Waldmann.

„Uns war klar, dass wir uns im hart umkämpften Arbeitsmarkt im Gesundheitssektor positionieren müssen, um auch in Zukunft personell gut aufgestellt zu sein. Voraussetzung dafür war, dass wir authentisch bleiben und nichts versprechen, was wir nicht halten können.“

V wie Victory? Nein, wie Vinzenzkrankenhaus.

Modern. Menschlich. Fair.

Entstanden ist eine neue Karriereseite mit Gesichtern aus allen Berufsgruppen des Hauses.

Unter dem Claim „Modern. Menschlich. Fair“ fasst das Vinzenzkrankenhaus seine Haltung als Arbeitgeber zusammen.

Wie es tatsächlich ist, im Vinzenzkrankenhaus zu arbeiten, erzählen die Mitarbeitenden in kurzen Aussagen selbst.

Diese sind zum Beispiel bei den Stellenanzeigen und den Berufsprofilen zu finden.

„Schön war zu sehen, dass die Begeisterung für das Haus von den Kolleginnen und Kollegen selbst kam“, so Ulrike Wiedemann, Referentin für Unternehmenskommunikation.

„So kamen die Zitate schnell zusammen. Und die Bilder sprechen für sich.“

Die zwei gespreizten Finger stehen übrigens für V wie Vinzenzkrankenhaus und symbolisieren die Verbundenheit der Mitarbeitenden mit dem Haus.

Employer Branding Strategie

Die neue Seite ist die konsequente Fortführung einer Employer Branding Strategie des Hauses, die mit intensiver Kommunikation im Haus begonnen hat und nun nach außen getragen wird.

Die entstandenen Bilder werden zukünftig auch auf Jobmessen eingesetzt, weitere aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen sind in Planung.

Die Seite selbst soll im Laufe des Jahres durch Videos erweitert werden, in denen die Mitarbeitenden selbstverständlich wieder selbst zu Wort kommen.

Testimonial aus dem Vinzenzkrankenhaus: Nathalie Willems

Testimonial aus dem Vinzenzkrankenhaus: Thorsten Baae

Testimonial aus dem Vinzenzkrankenhaus: Lina Bussian

Beitrag von Ulrike Wiedemann, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing des Vinzenzkrankenhauses Hannover
Fotos: Vinzenzkrankenhaus Hannover