Schwerpunkt Allgemein, Menschlichkeit verbindet, Zusammenwachsen

Reife Leistung: Die Nachwuchsförderung in Halle (Saale)

Junge Talente zu entdecken und zu fördern, ist eine zentrale Aufgabe im Profifußball. Den Start ins Leben möglichst einfühlsam und sicher zu begleiten, hat sich die moderne Geburtsmedizin auf die Fahnen geschrieben. Da kann man doch was draus machen?

Zum Beispiel eine humorvolle Kampagne

Unter #reifeleistung zeigt das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) – in Zusammenarbeit mit dem Halleschen FC – außergewöhnliche Motive zur Bewerbung der Klinik für Geburtshilfe.

Ins Leben gerufen wurde die Motivreihe von Dr. Sven Seeger, Chefarzt der Geburtshilfe am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara.

„Sowohl die Geburt eines Kindes als auch der Fußball sind mit jeder Menge Emotionen verbunden.

Wir wollten zeigen, dass beide Themen auf eine freche und sympathische Art miteinander verknüpft werden können“, so Dr. Seeger.

Der Hallesche Fußballclub, der mit dem Claim „Nur zusammen“ die Verbindung zu seinen Fans und mit der Stadt Halle weithin sichtbar auch außerhalb des Stadions zeigt, bot sich als idealer Partner an.

Wie das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara mit seinem kinder- und jugendmedizinischen Schwerpunkt möchte der Verein nicht nur für den sportlichen Nachwuchs, sondern auch für Familien aus der Stadt Halle und darüber hinaus attraktiv sein.

Making Of

Dr. Sven Seeger, Chefarzt der Geburtshilfe am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara und HFC-Profi Toni Lindenhahn.

Kampagnenmotive in Zusammenarbeit mit dem EKBK und dem HFC

Fotos: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) / Marco Warmuth