Schwerpunkt Allgemein, Medizin im EVV, Menschlichkeit verbindet, Zusammenwachsen

Geburtenrekordjahr trotz Pandemie!

13.262 Kinder kamen im Jahr 2020 in den EVV-Krankenhäusern zur Welt. Damit bleibt der EVV auch 2020 der geburtenstärkste unter den freigemeinnützigen Krankenhausträgern.

Der Patientenanteil der ICD-Gruppe „Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett“ liegt in EVV-Krankenhäusern mit 9,2% deutlich über dem des Bundesdurchschnitts von 5,4%.

Das liegt nicht zuletzt daran, dass der EVV in den Jahren 2018 und 2019 zu den geburtenstärksten Krankenhausträgerverbünden Deutschlands zählte.

8 EVV-Krankenhäuser verfügen je über eine Klinik für Geburtshilfe.

Die 3 großen in Berlin, Hildesheim und Halle verfügen je über eine Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, eine Klinik für Kinderchirurgie, eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, eine Neonatologie sowie ein Perinatalzentrum.

Foto: unsplash.com / Filip Mroz

Geburtenstärkste Einzelklinik: St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof

Die Geburtsklinik des St. Joseph Krankenhauses (SJK) unter Leitung des Ärztlichen Direktors und Chefarztes Prof. Dr. Michael Abou-Dakn bleibt mit 4.205 Entbindungen die geburtenstärkste Einzelklinik Deutschlands. Im Jahr 2020 wurden in den Kreißsälen des SJK insgesamt 4.343 Kinder geboren, davon 138 Mal Zwillinge.

„Geburtsrekordjahr“ für das SJK bleibt das Jahr 2016 mit über 4.500 Neugeborenen.

Prof. Dr. Michael Abou-Dakn:

„Ich freue mich, dass sich erneut so viele Frauen und Paare vertrauensvoll an die Geburtshilfe und somit an das Perinatalzentrum unseres St. Joseph Krankenhauses gewandt haben. Dem gesamten Team war es wichtig, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie medizinische Sicherheit zu geben und Zuversicht zu vermitteln. Die Reaktionen von Frauen und Familien, die bei uns betreut wurden und werden, zeugen von großer Dankbarkeit für die bei uns erhaltene Liebe und Geborgenheit.

Diesen Dank gebe ich weiter an mein großartiges Team aus Ärzten, Hebammen und Pflegenden, die sich trotz aller notwendigen Einschränkungen in der Pandemie liebevoll und professionell für unsere Pantientinnen und Kinder einsetzen.“

Prof. Dr. Michael Abou-Dakn, Ärztlicher Direktor des St. Joseph Krankenhauses Berlin-Tempelhof und Chefarzt dessen Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Foto: Manuel Tennert

Geburtenrekord im Hildesheimer St. Bernward Krankenhaus

Wieder neuer Geburtenrekord im St. Bernward Krankenhaus (BK): 1630 Kinder sind im Jahr 2020 in einem der vier Kreißsäle geboren worden.

Damit wurde der bisherige Rekord mit 1.603 Neugeborenen aus dem Jahr 2019 noch einmal deutlich übertroffen.

831 der neugeborenen Kinder waren Jungen, 799 Mädchen. 58 Mal kamen im Kreißsaal Zwillinge zur Welt, einmal sogar Drillinge.

Geburtenstärkster Monat war mit 155 Entbindungen der September, gefolgt vom August mit 154 Entbindungen.

„Wir freuen uns, dass uns trotz der schwierigen Situation im vergangenen Jahr so viele Eltern ihr Vertrauen entgegengebracht und ihr Kind bei uns entbunden haben“, freut sich BK-Geschäftsführer Stefan Fischer. „Und wir werden weiterhin alles tun, um den Eltern trotz aller Einschränkungen eine schöne und sichere Geburt ermöglichen zu können.“

 

Stefan Fischer, Geschäftsführer des St. Bernward Krankenhauses in Hildesheim
Foto: St. Bernward Krankenhaus / Hanuscke Fotografie

2020 Kinder in 2020 im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara (Halle)

Die Klinik für Geburtshilfe des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara (Halle) bleibt unter den geburtenstärksten in Sachsen-Anhalt. Im Jahr 2020 wurden hier 2.020 Kinder geboren (darunter 37 Mal Zwillinge sowie einmal Drillinge). Dr. Sven Seeger, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara (Halle):

„Corona zeigt in unserem Haus noch keine signifikanten Auswirkungen auf die Zahl der Geburten. Ob der Frühjahres-Lockdown 2020 für den oft erwähnten Geburtenanstieg gesorgt hat, werden die ersten Monate des neuen Jahres zeigen. Wir wünschen all unseren Neuankömmlingen des Jahres 2020, dass Sie in Fürsorge und Liebe ihrer Eltern aufwachsen.“

Dr. Sven Seeger, Chefarzt der Klinik für Geburtshilfe im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara (Halle)
Foto: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara / Marco Warmuth

Kein Baby-Boom im St. Marienstift ?

Dr. med. Kristina Freese, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, schmunzelt:

„Von einem Baby-Boom sind wir doch noch etwas entfernt. Die Anzahl an Geburten in unserer Klinik liegt mit knapp eintausend im Trend der vergangenen Jahre. Hierüber freuen wir uns, denn es bestätigt unseren guten Ruf als Krankenhaus der zufriedenen Patienten in Magdeburg. Ob sich ein Mehr an häuslicher Zweisamkeit zu Hause aufgrund des Lockdowns im März an einer steigenden Anzahl an Entbindungen ablesen lässt, werden auch die nächsten Wochen zeigen.“

Dr. med Kristina Freese, Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus St. Marienstift Magdeburg

Foto: St. Marienstift / Kominek

Kliniken für Geburtshilfe im Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV)

Berlin: St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof – 4.343 Neugeborene

Halle (Saale): Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara2.020 Neugeborene

Hildesheim: St. Bernward Krankenhaus – 1.630 Neugeborene

Dresden: Krankenhaus St. Joseph-Stift – 1.572 Neugeborene

Hannover: Vinzenzkrankenhaus – 1.486 Neugeborene

Magdeburg: Krankenhaus St. Marienstift – 1.052 Neugeboren

Reinbek: Krankenhaus St. Adolf-Stift – 781 Neugeborene

Salzgitter: St. Elisabeth-Krankenhaus – 378 Neugeborene

 

Rund um die Geburt im Elisabeth Vinzenz Verbund

In den Geburtskliniken der EVV-Krankenhäuser kamen in 2020 insgesamt 13.262 Kinder zur Welt. Das sind 77 mehr Kinder als in 2019.

Pro Tag erblickten also im Durchscnitt 36 Kinder das Licht der Welt im EVV.

Die meisten Zwillinge wurden in Deutschlands geburtenstärkster Einzelklinik geboren: 138 waren es im Berliner St. Joseph Krankenhaus. Im St. Bernward Krankenhaus Hildesheim waren es 58 Zwillingspaare und einmal Drillinge. Im Halleschen Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara waren es 37 Zwillingsgeburten – und eine Drillingsgeburt.

Das erste EVV-Neujahrskind 2021, ein Mädchen, erblickte am 01.01.2021 um 0.06 Uhr im Reinbeker St. Adolf-Stift das Licht der Welt.

Die meisten Geburten innerhalb der EVV-Krankenhäuser fanden in den Monaten August und September statt.

 

Wie heißen die EVV-Babys?

Die beliebteste Namen bei Neugeborenen in 2020 sind bei den Mädchen: Emilia, Charlotte, Ella.

Und bei den Jungen: Mattheo, Emil, Paul.

Sie wollen mehr über den EVV wissen?

Dann schauen Sie in unser BundBuch 01.

Das BundBuch 01 zum Download

Das BundBuch 01 auf Instagram

Unser EVV Campus Pflege, das Event für den Pflegenachwuchs im EVV, konnte 2020 Corona-bedingt leider nicht stattfinden.

Einige Mitarbeiter der EVV-Geschäftsstelle sind auf xing und LinkedIn.

An Clips für YouTube arbeiten wir noch.