Schwerpunkt Allgemein, Menschlichkeit verbindet, Ordensschwestern, Zusammenwachsen

Der EVV spendet. Für Maganzo!

Die „Freunde von Maganzo e.V.“ engagieren sich für das Maganzo San Pio Health Centre. Die EVV-Geschäftsstelle und deren Mitarbeiter ebenso.

Sr. Chiara hat in der Vorweihnachtszeit erfolgreich für das Maganzo Health Centre gesammelt und war hierfür als Fundraiserein auf zahlreichen Veranstaltungen zu Gast.

Die EVV-Geschäftsstelle spendet

Nun folgte eine Spendenaktion der EVV-Geschäftsstelle: Alle vorweihnachtlichen Präsente, die an die Verbundgeschäftsführung und die Fachbereiche adressiert waren, wurden im Geschäftsstellensekretariat gesammelt.

Im Rahmen einer kleinen Spenden-Tombola Ende Januar konnten die Mitarbeitenden der EVV-Geschäftsstelle dann Lose zum Mindestpreis von je 1€ erwerben.

Der Erlös dieser Tombola wurde durch die EVV-Geschäftsstelle nochmal kräftig aufgerundet – und dem Maganzo San Pio Health Centre in Tansania gespendet.

 

Symbolische Spendenscheckübergabe: Iris Hübsch, Leiterin der EVV-Geschäftsstelle trifft Sr. M. Chiara Lipinski.

Fotos: EVV / Anya Zuchold

Jedes Los ein Gewinn – für Maganzo!

 

Nachweihnachtliche Tombola in der EVV-Geschäftsstelle für den guten Zweck: Ines Hübsch, Leiterin der Geschäftsstelle und Annett Kobold, Assistentin Unternehmenskommunikation.

Fotos: EVV

Das Spendengeld kommt an!

Liebe Sr. Chiara, wieviel von der Spendensumme kommt vor Ort an?
Sr. Chiara: Wir arbeiten sowohl in Deutschland, als auch in Maganzo ehrenamtlich und haben keine administrativen Kosten. Einzig das Online-Spendenportal, dessen wir uns behelfen, kostet eine Gebühr.

Unser Verein, Freunde für Maganzo e.V., setzt sich zusammen aus insgesamt drei Vorstandsmitgliedern, die ehrenamtlich tätig sind. Die erste und der zweiter Vorsitzende/r arbeiten im Gesundheitssektor, die Schatzmeisterin ist eine Ordensschwester der Kongregation der Schwestern von der hl. Elisabeth.

 

Wer kümmert sich darum, dass das Geld vor Ort ankommt und entsprechend eingesetzt wird?
Sr. Chiara: Die Schatzmeisterin, Sr. M. Martina Drzymota. Die Leiterin des Maganzo Health Centres, Sr. M. Edyta Goszcik trägt die Verantwortung dafür, dass das Spendengeld zweckgebunden eingesetzt wird.

 

Und wann können Baumaßnahmen vor Ort erfolgen?
Sr. Chiara: Sobald als möglich. Wenn wir das erste Drittel des Spendengeldes gesammelt haben, kann es vor Ort losgehen.

 

Wer wird/kann die Baumaßnahmen vor Ort durchführen?
Sr. Chiara: Wir haben vor Ort erfahrene Bauarbeiter, mit denen wir bereits in der Vergangenheit gut zusammen gearbeitet haben. Durch die Beauftragung eines lokalen Dienstleisters mitsamt seinen Leuten fördern wir natürlich auch die lokale Wirtschaft.

 

Wie ist gesichert, dass die Baumaßnahme auch erfolgt und das das Spendengeld nicht „versickert“?
Sr. Chiara: Die Leiterin des Maganzo Health Centres kontrolliert direkt vor Ort.

Das ganze Interview zum Spendenprojekt finden Sie hier.

 

Sie wollen auch spenden? Na, dann mal los:

 

 

Seit 2011 unermüdlich im Einsatz für das Spendenprojekt der „Freunde von Maganzo e.V.“. Sr. M. Chiara Lipinski.
Foto: Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift / Andrea Schulz-Colberg