Schwerpunkt Allgemein, Ordensschwestern, Zusammenwachsen

Die Seelsorger*innen des EVV treffen sich

Vom 11. bis 13. 2019 MĂ€rz trafen sich insgesamt 25 Krankenhausseelsorger*innen aus den HĂ€usern des Elisabeth Vinzenz Verbundes im St. Adolfstift in Reinbek.

Neue Sprecher der Seelsorge gewÀhlt

Der gemeinsamen Tagung ging der Arbeitskreise der Sprecher*innen der Seelsorge voraus. Dabei wurden Marianne Feydt, Krankenhaus St. Joseph-Stift Dresden, zur neuen Sprecherin des Arbeitskreises und Heinrich Dormeier, St. Bernward Krankenhaus Hildesheim, zu ihrem Stellverstreter gewÀhlt.

Marianne Feydt trat damit die Nachfolge fĂŒr Reinhard FeuerstrĂ€ter, Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle, an.

Zu Beginn der Gesamtkonferenz begrĂŒĂŸte Björn Pestinger als GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Krankenhauses die Teilnehmer*innen und lud zu einem Rundgang durch „sein“ Haus.

Der Blick der Seelsorge auf die Entwicklung in der Pflege

Der Fortbildungsteil der Tagung stand unter dem Thema: „Der Blick der Seelsorge auf die Entwicklung in der Pflege“.

Als Referentin konnte dazu Dr. phil. Marianne Rabe, Pflegeethikerin und pĂ€dagogische GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der ChariteÂŽ-Gesundheitsakademie gewonnen werden, die mit den Seelsorger*innen auf eine gemeinsame Entdeckungsreise in die Entwicklung des PflegeselbstverstĂ€ndnisses ging und den sich daraus ergebenden Fragestellungen fĂŒr ein Selbstbild der Pflege bis heute.

Dabei spielten die aktuellen Entwicklungen, FachkrĂ€ftemangel, Pflegepersonalstärkungsgesetz und Generalisierung in der Ausbildung, ebenso eine Rolle.

ErgĂ€nzt wurden ihre AusfĂŒhrungen von der Leiterin der AusbildungsstĂ€tte fĂŒr Pflegeberufe am St. Adolf-Stift, Christa Knigge und dem Pflegedirektor Thomas Meyer.

Gemeinsam fĂŒr die Patienten: Seelsorge und Pflege

In kleinen GesprÀchskreisen mit weiteren Pflegenden wurden die Themen vertieft.

Dabei ging es zum einen um Erwartungshaltungen der Pflege gegenĂŒber der Seelsorge, aber auch um Gemeinsamkeiten und WĂŒnschen, die die Seelsorgenden an die Pflege haben. Von allen Telnehmer*innen wurde diese Fortbildungseinheit Ă€ußerst positiv bewertet. Insbesondere der Austausch unter den beiden Professionen und dem damit wachsenden VerstĂ€ndnis fĂŒr die jeweils anderen.

Der letzte Tag gehörte dem Konferenzteil des Jahrestreffens. Hier ging es unter anderem um die Rahmenrichtlinien der Krankenhausseelsorge im EVV, dem Beitrag der Krankenhausseelsorge zum christlichen Profil der HÀuser und die Erwartungen der Seelsorge an den Fachbereich.

Auf Wiedersehen in Duderstadt 2020

FĂŒr die gemeinsame Konferenz 2020 luden die Kolleginnen aus dem St. Martini Krankenhaus Duderstadt fĂŒr April 2020 in ihr Haus ein.

 

EVV-Seelsorgende und ein KrankenhausgeschĂ€ftsfĂŒhrer: Björn Pestinger inmitten (fast) aller Geistlicher der EVV-Einrichtungen.

Ein Pastor referiert: Florian Ehlert (Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift).

Gastbeitrag von Diakon Reinhard FeuerstrĂ€ter, Leiter Abteilung Seelsorge, Leiter Fachbereich „Christliches Profil“ im EVV, Krankenhausseelsorger,  Pastoralpsychologe, Notfallseelsorger, SozialpĂ€dagoge, Supervisor DGfP / KSA, Bistumsbeauftragter fĂŒr Krankenhauspastoral & Palliativmedizin im Bistum Magdeburg

Fotos: Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift / Daniela Krosch (Öffentlichkeitsarbeit St. Adolf-Stift)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone