Schwerpunkt Allgemein

f&w-Krankenhausranking: Woher kommen die Zahlen?

In der März-Ausgabe des Fachmagazins f&w führen und wirtschaften im krankenhaus findet sich ein aktuelles Klinikranking.

In diesem steht der Elisabeth Vinzenz Verbund (EVV) unter den freigemeinnützigen Krankenhausträgern für das Wirtschaftsjahr 2018 auf Rang 10.

Woher kommen die Zahlen?

Für die Bewertung der (Umsatz)Größe des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV) wurden hierbei nicht die vor Redaktionsschluss am 23.01.2020 im Bundesanzeiger regulär veröffentlichten Zahlen genutzt.

Stattdessen hat sich der Autor des Rankings an den veröffentlichten Zahlen des Jahres 2017 orientiert und diese mit einer Veränderungsrate von 3,17 Prozent fortgeschrieben.

Und welche Zahlen sind korrekt?

Umsatzerlöse in 2018: knapp 790 Mio.€

3.800 stationäre Betten.

Mehr als 8.500 Beschäftigte in den EVV-Einrichtungen.

Insofern steht der unsichtbare Riese, EVV, auf Platz 6 unter den freigemeinnützigen Krankenhausträgern des Jahres 2018.

Auf Wachstum folgt die Konsolidierung

Der EVV befindet sich nach einer Phase des starken Wachstums in 2018 aktuell in der Phase der Konsolidierung.

Die Integration der Einrichtungen des ehemaligen Vinzenz Verbundes Hildesheim in 2018, die auch zum Launch dieses Blogs geführt haben, dauert an.

 

Die Zahlen von 2017 + 3,17% Fortschreibung ergeben eben nicht die korrekten Zahlen für 2018, liebe f&w-Redaktion.
Foto: EVV / Kominek

 

Die Printausgabe der f&w mit dem Klinikranking liegt den Abonnenten bereits vor. Online lässt sich das Ranking jedoch noch korrigieren, oder?